Paper
Works and Works on Paper * June 24 - July 26 2002 * Amsterdam, Netherlands. < BACK

Robert Filiou.

   
1926 geboren in Sauve, Frankreich
1943-45 Teilnahme am französischen Widerstand Eintritt in die kommunistische Partei
1946 Auswanderung in die USA
1946-48 tätig für die Coca-Cola-Company, USA
1948-51 Studium an der University of California, Los Angeles (Master of Economics)
1951-54 Aufenthalt in Korea - Tätigkeit für die United Nations Korean Reconstruction Agency
1954-58 als freier Schriftsteller wechselnder Aufenthalt in Japan, Ägypten, Spanien, Dänemark, Frankreich
1959-60 Aufenthalt in Dänemark und Paris, wo er Daniel Spoerri kennenlernt. Beginn der Arbeit als Künstler
1967-74 lebt in New York und Düsseldorf
1980 Gastprofessur, Hochschule für bildende Künste Hamburg
1982 Kurt-Schwitters-Preis, Hannover
1987 gestorben in Chanteloube (Dordogne/F)
   
  Einzelausstellungen (Auswahl)
   
1961 Galerie Addi Koepcke, Kopenhagen
1962 Galerie Légitime, Paris
1964 Galerie Zwirner, Köln
1971 Stedelijk Museum, Amsterdam
1974 Städtische Kunsthalle, Düsseldorf
1978 Centre Georges Pompidou, Paris
1984 Retrospektive im Sprengelmuseum Hannover
1991 Hamburger Kunstverein
   
  Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl)
   
1969 Intermedia Œ69, Heidelberg
1972, 77 documenta 5; 6, Kassel
1981-82 Fluxus, Wuppertal
1982 Fluxus, Nassauischer Kunstverein Wiesbaden

Literatur

Ausst.Kat. Städt. Museum Abteiberg. Mönchengladbach, 1969
Robert Filliou. Ausst.Kat. Kunsthalle Düsseldorf, 1974
Robert Filliou. Ausst.Kat. Sprengel-Museum Hannover, 1984
Robert Filliou. Arbeiten 1960-1984. Ausst.Kat. Hamburger Kunstverein, 1991
Erlhoff, Michael: "Je meurs trop" - über die Prinzipien einer poetischen Ökonomie.
In: Künstler. Kritisches Lexikon der Gegenwartskunst, Ausg. 6, München, 1989

+ Lynks ::

http://www.oboro.net/fr/frspecialactiv/frfete.htm
http://www.vorticeargentina.com.ar/escritos/el_arte_correo_en_la_encrucijada.html

< BACK